Impressum

Petra Olbrich-John

Über den Bühwiesen 7

37083 Göttingen

mobil 0176 53 000 473

e-mail: hallo@skn-goettingen.de

 

 

Rechtliche Hinweise

Zuständige Behörde: Veterinäramt Göttingen.

 

Zugelassene Hundetrainerin gem. § 11 Abs. 1 Nr. 8 f TierSchG, Genehmigung vom 26.11.2015.

 

Genehmigung zur Abnahme des Sachkundenachweises für Hundehalter
gem. § 3 Abs. 3 NHundG vom 15.02.2016, Prüfernummer 795.

 

 

 

Kleinunternehmerregelung

Auf meinen Rechnungen erfolgt kein Umsatzsteuerausweis aufgrund Anwendung der Kleinunternehmerreglung gem. § 19 UStG. Zuständig ist das Finanzamt Göttingen, Steuernummer 20/120/05106.

 

 

Langweilig - muss aber sein!

Urheberschutz

Die auf dieser website veröffentlichten Fotos unterliegen dem Urheberrecht. Die Rechteinhaberin ist Petra Olbrich-John. Jede Art von Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung, Einspeicherung und jede Art von Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechts bedarf meiner vorherigen schriftlichen Zustimmung. Das unerlaubte Kopieren/Speichern der Fotos von diesen Webseiten ist nicht gestattet und strafbar.

 

 

Externe Links

Diese website enthält externe Links zu anderen websites, auf deren Inhalt ich keinen Einfluss habe. Aus diesem Grund kann ich für diese Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen ist der jeweilige Anbieter der verlinkten website verantwortlich. Zum Zeitpunkt der Verlinkung waren keine Rechtsverstöße erkennbar. Bei Bekanntwerden einer solchen Rechtsverletzung wird der Link umgehend entfernt.


 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1. Geltungsbereich

 

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten zwischen der Auftragnehmerin und dem/der Auftraggeber/in. Die Auftragnehmerin erbringt sämtliche Dienstleistungen im Bereich Prüfungsvorbereitung und -durchführung auf Grundlage dieser “Allgemeinen Geschäftsbedingungen”. Die Auftragnehmerin behält sich die jederzeitige Änderung oder Ergänzung der AGB vor. Maßgeblich ist die jeweils zum Zeitpunkt der Buchung geltende Fassung.

 

§ 2. Erfolgsgarantie

 

Der Auftraggeber erhält im Rahmen des Unterrichts Handlungsvorschläge für die Prüfungsvorbereitung. Eine Erfolgsgarantie kann daraus jedoch nicht abgeleitet werden, da der Erfolg in hohem Maße vom Auftraggeber, dem geleisteten Trainingsaufwand und dem teilnehmenden Hund abhängt. Die Auftragnehmerin übernimmt keine Erfolgsgarantie für die im Unterricht vermittelten Inhalte, versichert jedoch, diese nach bestem Wissen und Gewissen zu vermitteln.

 

§ 3. Vertragsangebot und Vertragsabschluss

 

Mit der Anmeldung zu einem Angebot bietet der Auftraggeber verbindlich einen Vertragsabschluss an. Die Anmeldung ist bindend für den Auftraggeber und verpflichtet zur Zahlung der vereinbarten Gebühr, die sich aus den jeweils gültigen Preislisten ergibt. Der Vertrag kommt erst mit der Annahme durch die Auftraggeberin zustande. Durch den Vertragsabschluss gelten die AGB als anerkannt. Mündlich vereinbarte Trainingsstunden sind grundsätzlich verbindlich.

 

§ 4. Preise und Zahlungsbedingungen

 

Es gelten die zum Zeitpunkt der Anmeldung auf der website bekanntgegebenen Honorare. Honorar- und Terminänderungen sowie Irrtum sind vorbehalten. Die Auftraggeberin behält sich vor, in vorheriger Absprache mit dem Auftraggeber eine Fahrtkostenpauschale von 0,60 Euro/km einfacher Fahrt zu berechnen, sollten die Fahrtziele außerhalb des Stadtgebietes von Göttingen liegen.

 

Die Bezahlung der Dienstleistung hat im Voraus per Überweisung oder direkt vor der jeweiligen Stunde in bar zu erfolgen. Bei Zahlungsverzug erlischt die Teilnahmeberechtigung.

 

§ 5. Rücktritt vom Vertrag durch die Auftraggeberin

 

Die Auftraggeberin behält sich vor, Kurse aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl abzusagen. Etwaige bezahlte Kursgebühren werden in diesem Falle vollständig rückerstattet oder es wird ein neuer Termin vereinbart.

 

Die Auftraggeberin kann vom Vertrag zurücktreten, wenn der Auftraggeber sich vertragswidrig verhält oder das Ziel der Ausbildung oder andere Teilnehmer gefährdet. Eine Rückzahlung der Gebühr der Unterrichtsstunden ist ausgeschlossen.

 

Sollten vereinbarte Termine aufgrund unerwarteter Vorkommnisse, z.B. Wetterverhältnisse, die eine Durchführung des Unterrichts unzumutbar machen, oder durch Krankheit seitens der Auftraggeberin ausfallen, ist die Auftraggeberin verpflichtet, einen Ersatztermin anzubieten.

 

§ 6. Rücktritt vom Vertrag durch den Auftraggeber

 

Vereinbarte Termine müssen 24 Stunden vorher abgesagt werden. Trifft dies nicht zu, behält sich die Auftraggeberin vor, dass die vereinbarte Stunde zu 100 % bezahlt werden muss. Verspätungen des Auftraggebers zum vereinbarten Termin gehen zu dessen Lasten und berechtigen nicht zur Minderung der Vergütung. Bei einer Verhinderung des Auftraggebers besteht kein Anspruch auf einen Ersatztermin.

 

§ 7. Verpflichtungen des Auftraggebers


Der Auftraggeber versichert, dass sein Hund behördlich angemeldet, ausreichend geimpft (Grundimmunisierung/Tollwut) und entwurmt sowie haftpflichtversichert (auch für Schäden, die beim Hundetraining entstehen können) ist. Bei Welpen genügt ein altersgemäßer Impfschutz. Nachweis der Haftpflicht-Versicherung und des Impfpasses werden vom Auftraggeber vor Trainingsbeginn vorgelegt.

 

Der Auftraggeber versichert, dass sein Hund frei von ansteckenden Krankheiten ist.

 

Der Auftraggeber ist verpflichtet, der Auftraggeberin unaufgefordert, vollständig und wahrheitsgemäß über etwaige Krankheiten und/oder Parasitenbefall und/oder Verhaltensauffälligkeiten seines Hundes (z.B. übermäßige Aggressivität) vor Beginn des Trainings zu informieren.

 

Den Anordnungen zur sicheren Verwahrung des Hundes (Leine, Beißkorb etc.) ist Folge zu leisten. Bei Nichteinhaltung seitens des Auftraggebers behält sich die Auftraggeberin vor, das Training abzubrechen. Ebenso wenn die Auftraggeberin zu der Einschätzung gelangt, dass beim Hund der Verdacht auf eine akute oder chronische Erkrankung oder ein erhöhtes Stresslevel/erhöhte Aggressivität vorliegt, welche eine Training zu diesem Zeitpunkt unmöglich machen. Die Gebühren sind trotzdem in vollem Ausmaß geltend.

 

 

§ 8. Haftung

 

Die Auftraggeberin übernimmt keinerlei Haftung für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden, die dem Auftraggeber oder seinem Hund oder Begleitpersonen durch die Anwendung der gezeigten Übungen, den Freilauf der Hunde oder durch Raufereien von eigenen oder fremden Hunden entstehen. Eine Haftungsverpflichtung besteht nur bei grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz der Auftraggeberin. Alle Begleitpersonen sind von dem Haftungsausschluss in Kenntnis zu setzen. Der Auftraggeber haftet in vollem Umfang nach Maßgabe der gesetzlichen Haftungsregelung, für jegliche Schäden, die sein Hund verursacht. Der Auftraggeber handelt in eigener Verantwortung. Auch während der Unterrichtszeit obliegt dem Auftraggeber die Führung des Tieres eigenverantwortlich, sie wird nicht an die Auftraggeberin abgetreten.

 

Soweit es im Rahmen der Ausbildung notwendig ist, den Hund von der Leine zu lassen, wird ausdrücklich auf die gesetzlichen Bestimmungen hingewiesen. Die Auftraggeberin kann Empfehlungen aussprechen, der Auftraggeber handelt eigenverantwortlich. Der Einsatz von Hilfsmitteln wie Schleppleine, Halti etc. erfolgt auf eigenes Risiko, auch wenn diese auf Veranlassung der Auftraggeberin genutzt werden.

 

§ 9. Teilnahmeausschluss

 

Die Auftraggeberin behält sich vor, Auftraggeber ohne Angabe von Gründen mit sofortiger Wirkung vom Training auszuschließen, wenn er oder der teilnehmende Hund eine Störung oder Gefahr für den reibungslosen Ablauf des Trainings darstellen oder Anweisungen des Trainers nicht Folge geleistet wird. Das Honorar ist in diesen Fällen in vollem Ausmaß geltend.

 

§ 10. Fotos, Videos

 

Die Auftraggeberin behält sich vor, Fotos, die während des Trainings vom Hund entstehen, ohne Hinweis auf den Auftraggeber zu veröffentlichen. Die Auftraggeberin behält sich vor, Fotos und Videos, die vom Hund und vom Auftraggeber entstehen, für Schulungszwecke zu nutzen. Der Auftraggeber erteilt hierzu seine inhaltliche und zeitlich unbefristete Genehmigung.

 

§ 11. Urheberrecht

 

Sämtliche Unterlagen der Auftraggeberin, die dem Auftraggeber im Rahmen des Unterrichts ausgehändigt werden, unterliegen dem urheberrechtlichen Schutz. Der Auftraggeber darf sie nur für private Zwecke nutzen. Die Vervielfältigung, Verbreitung, der Verleih oder die Vermietung sind hiermit ausdrücklich untersagt.

 

§ 12. Gerichtsstand

 

Der Gerichtsstand ist Göttingen.

 

Salvatorische Klausel

 

Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein oder werden oder eine Lücke enthalten, so bleibt die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gilt eine wirksame Bestimmung als vereinbart, die dem von den Parteien Gewollten am nächsten kommt.

Mit Buchung einer Leistung gemäß dem Angebot der Auftraggeberin bestätigt der Auftraggeber, die vorliegenden AGB gelesen, verstanden und akzeptiert zu haben.

 

Stand: 03/2016